Winterfruechte-03.12.16-014.jpg

Newsletter Juni 2016

Der schwarze Holunder - Sambucus nigra
Alhorn, Elhorn, Holler, Holder, Eiderbaum, deutscher Flieder, Pisseke, Schwarzholder, Hitschel, Kelkenbusch
Pflanzenfamilie der Geißblattgewächse - Caprifoliaceae

Holunderblüten Mitte Juni 2016

 


In meinem Garten stehen einige Holundersträucher

und ich bin ganz glücklich darüber, denn in einem Hollerbaum wohnt ein guter Geist.
Im Moment genieße ich den wunderbaren und verführerischen Duft der Hollerblüten, die mich im Garten umgeben.
Einst glaubten die Menschen, dass eine gute Göttin durch diesen Baum wirke und ihm die Kraft zum Heilen geschenkt hat. Aus diesem Grunde stand an jeder menschlichen Behausung auch ein schwarzer Holunder.
Die gute Göttin, die Menschen und Tiere beschützte, war die Frau Holle, die Erd- und Himmelsgöttin. Sie war die beschützende Sippengöttin, sie heilte die Kranken, half den Gebärenden und schützte die Kinder.
Sie war aber auch die Göttin, die die Verstorbenen der Sippe in die Unterwelt begleitete und behütete. Aus diesem Grunde wurde auf germanischen Friedhöfen auch der Holunder angepflanzt.
Der Holunder galt auch als das Tor zur Anderswelt, für die Naturwesen.

Mit der Christianisierung stand es unter Strafe Bäume und Quellen zu verehren, denn sie waren die Orte, die die Göttin liebte. Aus der beschützenden Frau Holle wurde die Percht, die wild und gefährlich war.
Aber noch bis ins 17. Jhd., 18. Jhd. fällten die Menschen keinen Holunderbaum, denn tief im kollektiven Unterbewusstsein lebte die gute Göttin Holda weiter. In unseren Märchenbüchern der Gebrüder Grimm finden wir die Geschichte der Frau Holle wieder.
Im Volksglauben war der Holunder ein geeigneter Baum, auf dem man Krankheiten übertragen konnte.

Standort:
Den Holunderstrauch oder Baum findet man an sonnigen Böschungen, Waldrändern, an Schuttplätzen und alten Bauernhöfen. Er wird bis zu vier bis sieben Meter hoch und blüht im Mai bis Juni. Seine Früchte reifen im September.

Ganz einfach ist er im eigenen Garten zu kultivieren.
Er liebt nährstoffreichen Boden und Feuchtigkeit. Auch verschiedene Heilpflanzen wie Giersch, Gundermann und Knoblauchrauke fühlen sich zu seinen Füßen wohl. Der Geruch seiner Blüten ziehen Käfer und Fliegen zum Bestäuben an.
Verschiedene Vögel laben sich an den Früchten und sorgen so für die Verbreitung.

Zu verwechseln ist der schwarze Holunder mit dem roten Holunder oder Traubenholunder (sambucus racemosda), der im April schon blüht und im Sommer seine kleinen roten Früchte hervorbringt. Diese sind wie die Früchte des Schwarzen Holunders aber nur gekocht genießbar.
Das Mark des roten Holunders ist dunkel gefärbt, das des schwarzen Holunders ist weiß.
Außerdem kann der schwarze Holunder mit dem giftigen Attich oder Zwergholunder (Sambucus ebolus)verwechselt werden. Dieser wird allerdings nur 0,5 bis zu 1,5 Meter hoch. Er liebt wärmere Gegenden und seine Scheindolden und Früchte stehen im Gegensatz zum schwarzen Holunder aufrecht.


Die getrockneten Blüten und das weiße Mark vom geschnittenen Holz des schwarzen Holunders können verräuchert werden. Dazu passt auch das Fichtenharz.
Der schwarze Holunder hilft tiefe innere Wunden zu heilen, so heißt es.
Er gehört immer noch zu unseren mystischen Pflanzen.

 Schwarzer Hounder Sabucus nigra

Volksheilkundliches:
Der Holler unterstützt uns in der kalten Jahreszeit mit ihren Erkältungskrankheiten.
Die Blüten erwärmen unseren Organismus auch in Form eines Schwitztees und die Früchte stärken ebenfalls unser Immunsystem. Diese sind allerdings roh ungenießbar.
Bei manchen Menschen führt der Genuss roher Früchte zum Erbrechen.
Am besten man entsaftet diese in einem Dampfentsafter. So hat man auch für den Winter einen schönen Vorrat und dieser Saft kann ebenfalls in der Kräuterküche zu kulinarischen Delikatessen weiter verarbeitet werden.
Die Blätter des schwarzen Holunders dienen als Einreibemittel gegen Mücken.
Die Rinde und Blätter wurden früher als Tee gegen Rheumatismus, Wasseransammlungen im Körper, Stuhl- und Harnverhalten verordnet. Rinde und Blätter sind allerdings auch mit Vorsicht zu verwenden, denn sie können ebenfalls zu Erbrechen führen!
Das homöopathische Mittel Sambucus nigra enthält Blüten und Blätter. Es wirkt bei chronischen Entzündungen der Nebenhöhlen.
Es wird oft Säuglingen und Kleinkindern als Schnupfenmittel und schwächlichen Kindern zur Erhöhung des Immunsystems verordnet (Pahlow).

Kommission E:
positiv
Sambuci flos – Holunderblüten
Erkältungskrankheiten

Inhaltsstoffe:
Blüten:
geringe Mengen ätherische Öle, Flavonoide (Rutin), Pflanzenschleime, Gerbstoffe, Triterpene, Kaliumsalze, schweißtreibend wirkende Glykoside.
Früchte:
Vitamin A, B1 und B2, C, Folsäure, organische Säuren, Bitterstoffe, Zucker, die Anthocyane Sambucin und Sambucyanin, die den Früchten die Farbe verleihen.
Außerdem ist Sambunigrin in unreifen Holunderbeeren enthalten. Aus ihm kann Blausäure freigesetzt werden.

Wirkung:
die Blüten wirken schweißtreibend, vermehren die Bronchialsekretion, wirken leicht harntreibend, stimulieren das Immunsystem, wirken blutreinigend bei Hautunreinheiten.
Darreichungsform:
Tee (Infus, Dekokt, Mazerat), Frischpflanzenpresssaft, Mus.

Kulinarisches:
In der Kräuterküche finden Blüten und Früchte Verwendung.
Aus Blüten zaubert man herrliche Blütengelees, Sirup, Hollerküchle und den berühmten Hollersekt.
Bedenkt, dass so manche Flasche Hollersekt explodierte, also gut beobachten.
Die Früchte werden am besten entsaftet und sind somit ein Ausgangsstoff für Früchtegelee und heißen Punsch.
Auch ein Holunderlikör aus Blüten oder Früchten ist zu empfehlen. Als Auszugs-Alkohol nehme ich 38 % Obstler. Den ich später noch verdünnen kann. Zum Süßen eignet sich für den Holunderblütenlikör weißer Kandis, für den Holunderfruchtlikör eben der dunkle Kandis. Das Verhältnis zum Alkohol beträgt etwa 1/3 Blüten oder Früchte. Er sollte mindestens vier bis sechs Wochen an einem warmen Ort ziehen, besser länger. Ich mag ihn nur ganz leicht gesüßt.
Eine andere Möglichkeit ist ein Auszug mit Obstessig, um leckere Salate zu würzen.


Wohl bekommt's!

holunderbeeren 

alle Fotos  copyrights Niseema Dorothea Broos 

Ich wünsche euch eine gute Gesundheit 

Herzliche Kräutergrüße eure Kräuterfrau
Niseema Dorothea Broos
Kräuterpädagogin® Volksheilkunde

JoomSpirit
DMC Firewall is developed by Dean Marshall Consultancy Ltd